Jobs für Studenten in Berlin: Welche sind beliebt welche weniger?

Die meisten Studenten finanzieren ihren Lebensunterhalt mit Jobs, die sie neben dem Studium ausüben. Zwar gibt es BAföG, jedoch reicht dies oftmals nicht aus, um alle Bedürfnisse befriedigen zu können. Wenn die Eltern in diesen Fällen nicht einspringen können oder wollen, müssen nach einer Arbeitsstelle/einem Job Ausschau gehalten werden.

Arbeiten in der Gastronomie

Wer studiert, hat über den Tag verteilt zahlreiche Vorlesungen, sodass ein Job in den Vormittags- oder Nachmittagsstunden meist nicht infrage kommt. Aus diesem Grund bewerben sich viele Studenten, Frauen wie auch Männer, in der Gastronomie. So werden beispielsweise Arbeiten im Servicebereich angenommen oder einfach Aushilfstätigkeiten in Küchen. Und da Berlin eine Großstadt ist, die auch von vielen Touristen aufgesucht wird, gibt es zahlreiche gastronomische Betriebe, die ihrerseits viel Personal suchen.

Arbeiten im Büro

Auch Bürojobs sind bei Studenten äußerst gefragt. Hierbei handelt es sich jedoch meist um Arbeiten, die in den Semesterferien ausgeübt werden. Über eine Dauer von rund drei Monaten arbeiten Studenten dann täglich zu den regulären Bürozeiten im Unternehmen und erledigen vielfach auch hochwertige Arbeiten. Studenten sind in den Betrieben sehr gefragt, da sie bereits während des laufenden Studiums viele Fachkenntnisse besitzen und dem Unternehmen damit eine große Hilfe sind. In einigen Fällen übernehmen Studenten sogar ganze Urlaubsvertretungen.

Reinigungskräfte

Studenten bewerben sich jedoch häufig auch auf Stellen, die Reinigungsarbeiten vorsehen. Mal sind es Arztpraxen, die nach Praxisschluss gesäubert werden müssen, mal Kindertagesstätten oder Krankenhäuser. Auch in diesem Bereich werden in Berlin viele Stellen ausgeschrieben, sodass Studenten hier meist sehr schnell fündig werden.

Telefonmarketing

Obwohl das reguläre Telefonmarketing längst der Vergangenheit angehört und im Rahmen der Kaltakquise zudem auch verboten ist, gibt es in Berlin zahlreiche Institutionen, in denen Studenten ihr Geld mit dem Führen von Telefonaten verdienen können (einfach nachfolgenden Link klicken und zu den Studentenjobs in Berlin gelangen).

Meinungsforschungsunternehmen gibt es in einer großen Anzahl und die meist freiberuflichen Mitarbeiter haben im Hinblick auf die Arbeitszeiten große Freiheiten. Wer beispielsweise morgens ein paar Stunden Freizeit hat, kann während dieser Zeit arbeiten. Die Bezahlung erfolgt in der Regel mittels festem Stundensatz oder aber auf Provisionsbasis.

Arbeiten im Verkauf

Beliebt bei Studenten in Berlin sind des Weiteren die Jobs im Handel. Studentinnen arbeiten gerne in Boutiquen, die es in der Hauptstadt in großer Anzahl gibt, oder aber in einem der großen Kaufhäuser. Es werden jedoch stets auch Arbeiten angeboten, die außerhalb der regulären Öffnungszeiten ausgeführt werden können. Bei Inventuren beispielsweise werden immer wieder gerne auch Studenten eingestellt, die den Unternehmen hier hilfreich zur Seite stehen.

Weniger beliebt, so die Erfahrung, sind Studentenjob, die schweres körperliches Arbeiten beinhalten. Hiervon nehmen Studenten meist Abstand, da Arbeiten auf den Bau auch das Verletzungsrisiko erhöhen. Einen zeitlichen Ausfall kann sich ein Student jedoch nicht leisten, da ansonsten das Studium eventuell nicht planmäßig fortgeführt werden kann.

Darüber hinaus steht die Entlohnung der Studenten meist in keinem guten Verhältnis zum Arbeitseinsatz.

Bildquelle: pixabay.com; Public Domain CC0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *